BUND, GOL und RTC überreichen Vorschlagsliste für besseren Radverkehr an OB Scharmann

Dokumentation Radwege in Weinstadt – erarbeitet mit Bürger*innen der Stadt unter Beteiligung von BUND und RTC’84.
Artikel in der WKZ

Das Fahrrad-Aktionsbündnis hat in mehreren Erkundungstouren mit interessierten Bürgern die vorgefundenen Mängel an Radwegen detailliert festgehalten und Verbesserungsvorschläge dazu erarbeitet. Heute überreichten Vertreter des Bündnisses die Dokumentation (PDF, 9 MB) mit 20 kritischen Ortssituationen an OB Scharmann und wollen damit einen Anstoß geben zur raschen Entwicklung und Umsetzung eines Radverkehrskonzeptes für Weinstadt.

Wir brauchen dringend Anreize zur verstärkten Nutzung des Fahrrads, um der wachsenden Verkehrslawine in unserer Stadt Herr zu werden, also vor allem bedarfsgerechte, attraktive, durchgängige und sichere Radwege

fordert Manfred Siglinger von der Grünen Offenen Liste.

Und weniger Autoverkehr heißt weniger Abgas, Staub und Lärm und somit mehr Lebensqualität für alle Bürgerinnen und Bürger

ergänzt Thoman Wagenhoff vom BUND. Das Aktionsbündnis ist davon überzeugt, dass die Bürger dieses Angebot nutzen würden.

Das Fahrrad gewinnt in den letzten Jahren stark an Beliebtheit als Verkehrsmittel

zitiert Christian Kuhn von der GOL aus dem aktuellen Fahrrad-Monitor Deutschland. Häufigste Gründe für die Fahrradnutzung waren bei 75 % der Befragten kurze Erledigungen und das Einkaufen. Gerade solche Nutzungen führen innerorts zu Verkehrsentlastung und Beruhigung.

Bürgerbeteiligung an der Radwegeplanung im Rahmen eines Radschulwegeplans. Der Planungsablauf erläutert die Schritte.

Ein Schwerpunkt in Weinstadt sollte auf der Radschulwegeplanung liegen. Das Land bietet Werkzeuge zur Datenerhebung unter Beteiligung der Schulen und zur Integration in das kommunale Geoinformationssystem.

Das Radwegenetz in Weinstadt muss ganzheitlich durchgehend beschaffen sein, d. h. nicht nur Teilabschnitte, die dann abrupt enden. Nur so fühlen sich auch die weniger geübten Radfahrer auf der Straße sicher und nutzen das Fahrrad öfters.

fügt Heinz Bolai vom Radtouringclub Weinstadt hinzu.

Strava-Heatmap von Weinstadt als Beispiel für digitale Werkzeuge in der Radverkehrsplanung.

Das Aktionsbündnis streicht darüber hinaus die bedeutende Rolle des Radverkehrs für die Zukunftsfähigkeit unserer Mobilität heraus. Dies zeigen erste Ergebnisse der von der Baden-Württemberg-Stiftung beauftragten Studie „Mobiles Baden-Württemberg”. Demnach kann nachhaltige, klimafreundliche und umweltverträgliche Mobilität nur mit weniger Autoverkehr erreicht werden. Deshalb müssen andere Mobilitätsformen gestärkt werden, also ÖPNV sowie Rad- und Fußverkehr.

„BUND, GOL und RTC überreichen Vorschlagsliste für besseren Radverkehr an OB Scharmann“ weiterlesen

Haushaltsrede 2016

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Weinstadt,
sehr geehrte Herren Oberbürgermeister Oswald und Bürgermeister Deißler,
sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung,
liebe Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates!

Die finanziellen Perspektiven für unsere Stadt sind alles andere als rosig. Die Zahlen dazu hat bereits mein Vorredner dargestellt. Dieser finanziellen Schieflage gilt es entschlossen gegenzusteuern! Die erstmals von allen Gemeinderatsfraktionen gemeinsam gestellten Haushaltsanträge sind deshalb für die GOL ein wichtiges und starkes Signal der gemeinsamen Handlungsbereitschaft an die Bürgerschaft. „Haushaltsrede 2016“ weiterlesen